Archive für

2

Unsere Expedition beginnt an jenem Punkt, an welchem wir uns der Unmöglichkeit gewahr werden, einen Zugang zum Realen zu finden. Und das inmitten von Leben, inmitten von Tod, umgeben von Worten.

Weiterlesen…

Je länger ich über den Buddhismus, Religionen an sich sowie auch die Wissenschaften nachdenke fällt mir auf, dass all diese menschlichen Bestrebungen in vielen Fallen zum Ziel haben, Sicherheiten zu geben. Die Sicherheit eines ewigen Lebens, die Sicherheit des Fortschritts zum Positiven, die Sicherheit eines zufriedenen Lebens im Hier und Jetzt. Und diese Sicherheit findet man letztendlich nur, wenn man sich der Illusion hingibt, dass jene Ansichten, welche man sich als Anker im eigenen Leben gesetzt hat, WAHR sind.

Weiterlesen…

Mein letzter Beitrag endete mit dem Satz: Beware of truth-tellers – Vorsicht vor den WAHR-Sagern. Wie hängt das zusammen mit meine Sommerferienlektüre? Eigentlich ist das in wenigen Worten gesagt. Wir scheinen uns in unserem Leben oft Märchen aus Lügen und zirkulären Selbstbestätigungen zu stricken, die uns bei gelungener Täuschung Glauben machen, wir wüssten, was auf der Welt abgeht und wie alles tickt. Bei genauerem Hinsehen scheint dies jedoch nicht der Fall zu sein. Sicher sitzen wir bei ARD und ZDF in der ersten Reihe. Aber das kann man auch im Kino. Und das ist nicht unbedingt ein Vorteil. Erstens sieht man in der ersten Reihe nicht das gesamte Bild auf einmal. Zweitens kann man auch in der ersten Reihe, wie das Kino zeigt, die größten Märchen aufgetischt bekommen. Also dachte ich mir, dass es nichts schaden könnte, mich mal genauer über die Weltpolizei USA zu informieren, die immer genau zu wissen scheint, wer die Guten und wer die Bösen sind. Auch ist es von vorneherein ausgemacht, dass sie als Weltpolizei ausnahmslos zu den Guten gehört. Bei so einer grobschlächtigen Einteilung ist Skepsis angezeigt. Sobald ich die Bücher gelesen habe, werde ich die Erkenntnisse meiner Lektüre gerne hier präsentieren. Ich werde mich bemühen, nicht selbst den Fehler zu machen, ein Schwarz-Weiiß-Bild zu zeichnen. Aber ich möchte das gesamte Bild sehen. Und da die großen Medien hauptsächlich nur die eine Seite präsentieren, habe ich mich für folgende Bücher der ‚anderen Seite‘ entschieden:

Weiterlesen…

Non-Truth

Matthias Mauderer —  24.6.15

58909073The question if there is one truth or many truths is over my head. That’s what I like about Laruelle.

At least for me, he makes it that I question many things I thought to be true.
I’m curious to dive deeper in Laruelle’s thinking.

Evolved out of my rudimentary understanding of François Laruelle, I am now in a kind of condition of non-truth, a condition which accepts that it is not possible to grasp the truth. The truth of the Real is inaccessible and indivisible.

Beware of truth-tellers.

Improvisation
Gerne möchte ich zum Thema Meditation und Erleuchtung zwei Textstellen von Peter Hershock zitieren. Diese Textstellen können sich eignen, die Vorstellung über ‚Meditation‘, wie sie von X-Buddhisten verstanden wird, zu erschüttern. Leider ist keines von Hershocks Büchern ins Deutsche übersetzt. Es folgen also meine Übersetzungen:

Weiterlesen…