Perhaps it helps to compare so called crazy wisdom to artists who constantly test the boundaries about what could be expressed and who go beyond what is regarded as normal regularly. It follows from Nagarjuna’s Mūlamadhyamakakārikā that there is no given ground for whatever exists and that whatever rules exists how to behave must therefore be a convention negotiated between those interacting. The artist as embodiment of crazy wisdom – yeshé ’cholwa or primordial wisdom chaos – knows this or at least intuits it. They remind people that we are living a conventional life but that the boundaries of it have to be known and tested to develop. Think of van Gogh, Kafka, Marina Abramović, the Sex Pistols, Schönberg… But also think about the dark side: Hitler, Stalin, Trump, Erdogan and last not least, for example, Sogyal Lakar and Diploma-Lama Ole Nydahl as the little brethren of the masters of the dark side of humanity  – they too know that rules are made to be bent. The difference is that the latter keep their followers in the dark.

Diplom-Lama Ole Nydahl ist in letzter Zeit wieder vermehrt in die Kritik geraten nachdem es einige Jahre um seine reaktionären Äusserungen ruhig war. Ein Beitrag des Deutschlandfunks vom Juli diesen Jahres behauptet schon im Aufmacher über seinen so genannten Diamantweg-Buddhismus:

Rechtsradikale Gedanken werden weggelächelt […].

Im Aufmacher eines Beitrages des BR vom August wird Nydahls Diamantweg zum

Instant-Buddhismus.

Weiterlesen…

Die Art und Weise, wie eine Gruppe auf Anschuldigungen und Vorwürfe von Fehlverhalten reagiert, ist möglicherweise ein besserer Indikator für ihre tiefer liegende Dysfunktionalität als der Inhalt der Anschuldigungen selbst. (Christopher Hamacher)

Kurzer Bericht über die Konferenz zum Thema Sektendynamik und Radikalisierung auf Buddhismus auf Abwegen.

 

1.

Beim Fall Sogyal handelt es sich nicht um ein singuläres Ereignis, sondern um eines, welches aus Strukturen hervor geht, die im westlichen Buddhismus gewachsen und weit verbreiteten sind.

Weiterlesen…

Der folgende Text stammt von den Hauptlehrern der Aro-Gemeinschaft, einer Nyingma-Linie des Tibetischen Buddhismus. Der Text wurde am 8.9.17 auf Facebook von Bar-ché Dorje veröffentlicht und wird hier mit seiner freundlichen Genehmigung übersetzt und veröffentlicht.

Weiterlesen…